Ablauf einer Hypnosesitzung

Am Anfang steht ein ausführliches Vorgespräch und die Anamnese, hieraus ergibt sich die individuelle Herangehensweise in der therapeutischen Hypnose, sowie die in etwa vereinbarte Dauer der therapeutischen Behandlung.
Es wird die Hypnoseeinleitung und die Hypnoserücknahme genau mit der Patientin und dem Patienten besprochen.

In der therapeutischen Hypnose der GTH bleiben sowohl der freie Wille, das Bewusstsein als auch die Erinnerung an das erhalten, was während der Hypnose an Eindrücken und Botschaften aus tieferen Bewusstseinsebenen auftaucht und unter Mithilfe des Hypnosetherapeuten analytisch bearbeitet wird.

Alles was in der Hypnose erfahren und erzählt wird, geschieht freiwillig und es wird nur das berichtet, was der Hypnotisierte zulassen möchte, man kann sich auch nach der Hypnose an alles erinnern.